Zum Inhalt springen

STEP - Student Trainee Exchange Programme

- Bezahlte Auslandspraktika -


Was ist STEP?


STEP ist ein Praktikantenprogramm, welches Jurastudenten und Jungjuristen rechtsbezogene und bezahlte Praktika in ganz Europa vermittelt. Dadurch wird ELSA-Mitgliedern die Möglichkeit eröffnet, grenzübergreifend praktische Erfahrungen zu sammeln, fremde Kulturen kennenzulernen und einen Blick über den juristischen Tellerrand zu wagen.

Die Dauer der Praktika kann zwischen zwei Wochen und zwei Jahren betragen. STEP-Praktika können in allen rechtsbezogenen Bereichen absolviert werden: Kanzleien, Gerichte, Öffentliche Einrichtungen, Behörden, Banken, Rechtsabteilungen, Beratungsunternehmen oder internationale Organisationen.
ELSA unterstützt die Praktikanten bei der Vorbereitung des Praktikums, z.B. bei der Wohnungssuche oder den notwendigen Formalien. Während des Praktikums gilt es, Land, Leute und Kultur durch eine direkte Einbindung in das ELSA-Leben vor Ort zu erleben.


 

Wie funktioniert es?

Info.png


STEP 1: Informieren

Du hast Interesse an einem Auslandspraktikum? Das STEP-Team beantwortet dir gerne alle deine Fragen. Schreibe uns einfach eine Mail, oder komme zu einem unserer Events.

Lupe.png


STEP 2: Stelle aussuchen

Zweimal pro Jahr werden die STEP-Praktika ausgeschrieben. Bewerben kann man sich pro Bewerbungsphase auf bis zu drei unterschiedliche Stellen. Wirf einfach einen Blick auf die STEP-Homepage, um zu sehen, welche Stellen aktuell angeboten werden.

Application.png


STEP 3: Bewerben

Nachdem du dir deine Traumstellen ausgesucht hast, musst du dich auf diese bewerben. Auch hier steht die das STEP-Team liebend gerne zur Seite. Wir helfen dir beim Ausfüllen der Bewerbung und erklären dir worauf du achten musst.

Paper_Plane.png


STEP 4: Los geht’s!

Wirst du im „matching process“ durch einen der Stellengeber ausgesucht, musst du nur noch das Traineeship Confirmation Form (TCF) ausfüllen, und schon kann es los gehen.


Welche Bedingungen gibt es?


Die Frage lässt sich ganz einfach beantworte: Du musst ELSA-Mitglied sein. 
Wenn du noch keines bist, kannst du hier ganz einfach beitreten.


Welche Kosten entstehen?


Reisekosten und Miete für die Unterkunft werden von dir selbst aufgewendet. Von deiner Arbeitsstelle erhältst Du jedoch i.d.R. eine Vergütung, die etwa in Höhe der Lebenshaltungskosten des jeweiligen Landes liegen wird. Ausnahmen hiervon kommen gelegentlich vor bei Praktika in internationalen Organisationen (NGO).


 

Unsere Stellengeber in München

LexDellmeier.jpeg
taliens.jpg